Der neueste Teil der berühmten Spielreihe präsentiert sich in guter, alter Hack-and-Slay Tradition mit einigen netten Neuerungen, aber leider auch ein paar Wermutstropfen. Erneut sucht Diablo, Herr der Hölle, die Welt Sanktuario und seine Bewohner heim. Unterstützt wird er bei seinen Welteroberungsplänen dieses Mal von seinen letzten beiden Brüdern Belial, dem Herrn der Lügen, und Azmodan, dem Herrn der Sünde. Die anderen vier der insgesamt sieben Herren der Unterwelt Andariel, Baal, Duriel und Mephisto wurden bereits im Verlauf der ersten zwei Diablo Spiele vom Spieler besiegt und vernichtet.

Weiterlesen